Die Firmung gehört zu den Initiationssakramenten, ist also ebenso wie Taufe und Eucharistie (Erstkommunion) ein Sakrament der Eingliederung in die katholische Gemeinschaft.

Spender des Firmsakramentes ist der Bischof oder einer von ihm eigens beauftragter Priester.

 Firmung Kerze

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“, sagt der Bischof, bei der Firmung.

In diesem Sakrament verspricht Gott: Ich werde mit dir sein! Ich stärke dich mit dem Heiligen Geist.

 

Dies bedeutet, dass die bedingungslose Annahme und Liebe Gottes, die ein Mensch bereits in der Taufe erfahren hat durch die Firmung bekräftigt wird. Im Gegensatz zur Taufe bei der die Eltern stellvertretend für ihr Kind "Ja" zum Glauben sagen, ist bei der Firmung die eigene, ganz persönliche Entscheidung gefordert.

 

Als Zeichen der Bereitschaft zu Firmung durchlaufen die zu Firmenden eine gemeinsame Zeit der Vorbereitung während  sie sich mit dem Glauben auseinandersetzen.

Die Firmvobereitung für Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren findet in unserer Pfarrei St. Matthias alle zwei Jahre statt.

Schwerpunkte der Firmvorbereitung sind gemeinsame Gottesdienste und Gruppenstunden sowie Projekte in verschiedensten Bereichen von Gemeinde und Glaubensleben.

 Angebot zur Firmung von jungen Erwachsenen

Junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren sind vom 18. bis 19. April eingeladen, sich mit ihrem persönlichen Lebensweg und ihrem Glauben auseinanderzusetzen. Am Ende des Wochenendes können sie frei entscheiden, ob sie sich firmen lassen möchten. Der Firmtermin ist dann am 21. Juni 2020 in Rheine, Firmspender ist Weihbischof Dr. Hegge.

Weitere Informationen lesen Sie hier:

https://www.firmung-muenster.de/firmung/aktuelles/meldungen/einzelansicht-news/article/gestaerktleben/

 

 

Wenn Sie als Erwachsene/r gefirmt werden möchten, melden Sie sich bitte in den Pfarrbüro. Im Einzelgespräch findet dann die Vorbereitung auf die Firmung statt.

 

 

Zum Seitenanfang