Die Firmung gehört zu den Initiationssakramenten, ist also ebenso wie Taufe und Eucharistie (Erstkommunion) ein Sakrament der Eingliederung in die katholische Gemeinschaft.

Spender des Firmsakramentes ist der Bischof oder einer von ihm eigens beauftragter Priester.

 Firmung Kerze

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“, sagt der Bischof, bei der Firmung.

In diesem Sakrament verspricht Gott: Ich werde mit dir sein! Ich stärke dich mit dem Heiligen Geist.

 

Dies bedeutet, dass die bedingungslose Annahme und Liebe Gottes, die ein Mensch bereits in der Taufe erfahren hat durch die Firmung bekräftigt wird. Im Gegensatz zur Taufe bei der die Eltern stellvertretend für ihr Kind "Ja" zum Glauben sagen, ist bei der Firmung die eigene, ganz persönliche Entscheidung gefordert.

 

Als Zeichen der Bereitschaft zu Firmung durchlaufen die zu Firmenden eine gemeinsame Zeit der Vorbereitung während  sie sich mit dem Glauben auseinandersetzen.

Die Firmvobereitung für Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren findet in unserer Pfarrei St. Matthias alle zwei Jahre statt.

 

 Angebot zur Firmung von jungen Erwachsenen in diesem Jahr

Die Firmvorbereitung in St. Matthias steht in den Startlöchern. Die Katecheten haben ein coronakonformes Konzept erarbeitet und vorbereitet.

Die Firmanwärter wurde zu Beginn des Jahres angeschrieben. Die Anmeldungen sind mittlerweile abgeschlossen und zum ersten Treffen eingeladen.

Dieses findet am Sonntag, den 25. April 2021 zwischen 15:00 und 16:30 Uhr in der Kirche St. Marien Rumeln statt.

Die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung findet in drei Teilen statt.

Im ersten Teil werden unterschiedliche Themen wie Kirche, Sakrament, Glauben im Alltag, Meine Beziehung zu Gott, Jesus Christus und dem Heiligen Geist in festen Kleingruppen erarbeitet und diskutiert. Am Ende des Abschnitts fällt die Entscheidung für jeden Einzelnen, sich firmen zu lassen und den Weg weiter zu gehen.

Während der Sommerferien findet der zweite Teil statt. Dieser teil ist freiwillig, eine Teilnahme an einem Angebot ist jedoch empfehlenswert. Hier geht es z. B. um das Leben im Kloster oder den Umgang mit Tod und Trauer. Alles unter dem Motto „Katholisch kann auch anders sein“.

Der dritte und damit letzte Teil der Vorbereitung ist ein ganztägiger Workshop zur Vorbereitung des Firmgottesdienstes.

Am 12. September wird Weihbischof Rolf Lohmann in voraussichtlich zwei Gottesdiensten das Sakrament der Firmung spenden.

 

Wenn Sie als Erwachsene/r gefirmt werden möchten, melden Sie sich bitte in den Pfarrbüro. Im Einzelgespräch findet dann die Vorbereitung auf die Firmung statt.

 

 

Zum Seitenanfang